Excel Akademie Trier

Bestellen bei einer Online-Apotheke

Das Bestellen bei einer Onlineapotheke geht einfach. Hierbei muss zunächst einmal ein Konto eingerichtet werden. Das Konto dient dann auch zu einer Art Selbstschutz. Nur wenn der dies erledigt wurde, kann an eine Bestellung gedacht werden. Die Online-Apotheke funktioniert dann wie ein Online-Shop.

Bestellen muss nicht schwer sein

Was bedeutet, dass die Produkte im Warenkorb abgelegt werden, nachdem sie angeklickt wurden. Hierbei ist es noch mal möglich die Produkte näher zu betrachten. Der Käufer kann dann mit Hilfe einer Vorschau selbst entscheiden, ob das gewünschte Produkt weiter bezogen werden möchte, oder eben nicht. Jede Bestellung wird vertraulich behandelt. Das sollte schon vor dem Bestellen überprüft werden. Die Bestellung an sich, dauert nicht lange und ist binnen weniger Minuten erledigt. Wie es sich für ein gutes Zahlsystem gehört, ist es auch hierbei wichtig, Daten anzugeben. Adresse, wie auch Zahlungsinformationen dürfen nicht fehlen. Anschließend wird noch mal alles genau aufgelistet. Das macht es leicht, den Überblick nicht zu verlieren. Falls dann ein Produkt zu viel angegeben wurde, kann dies jederzeit gelöscht werden. Dazu muss meist auf ein kleines X gedrückt werden. Beim Bestellen kommt es auch darauf an, wie hoch die Versandkosten ausfallen. Je nachdem, ob ein Mindestbestellwert angegeben wurde, fallen Kosten für den Versand an. Das Gute ist, dass beim Bestellen niemand alleine gelassen wird. So gibt es immer eine Möglichkeit einen Kundenservice zu kontaktieren. Dieser kann bei allen Fragen weiterhelfen. Auch wenn es dann um wichtige Dinge wie das Einreichen der Rezepte geht, müssen keine Abstriche gemacht werden. Allerdings muss es sich dann um Original-Rezepte handeln. Am besten werden diese über den Postweg zugesendet. Es ist aber auch möglich, den E-Mail oder Faxweg auszuwählen. Die zuletzt genannten gehen schneller. Genau richtig, wenn das Rezept möglichst schnell eingelöst werden soll.

Vielleicht gibt es einen Gutschein mit dazu

Bei der Bezahlung kann bei einer guten Versandapotheke aus mehreren Varianten ausgewählt werden. Selbst wenn die eigene Bankverbindung nicht angegeben werden möchte, ist das nicht schlimm. Es ist möglich, auch auf Nachnahme zu bestellen. Mit Hilfe eines Online-Kontaktformulars wird es dem Nutzer jederzeit leicht gemacht, besondere Fragen zu stellen. Diese werden dann in Kürze beantwortet. Zum Bestellvorgang gehört auch, von einem Rabatt profitieren zu können. Wie hoch dieser ausfällt, hängt von den Apotheken ab. Es lohnt sich jedoch immer, hierbei einen Apotheke online Vergleich anzustreben. Mit etwas Glück gibt es für die ersten Bestellungen einen Gutschein mit dazu. Auch wenn der Gutschein meist nicht mehr als 5 Euro ausmacht, so lässt sich dennoch damit sparen. Bestellt kann auch immer nach Marken, oder auch Themengebieten. Dem Käufer wird es stets so einfach wie möglich gemacht. Aus diesem Grund ist es auch möglich, eine direkte Suche zu starten. Dabei muss lediglich die Suchleiste genutzt werden. Der Name vom Medikament kann unbekannt sein. Wenn dann einfach „Kopfschmerzen“ oder Überbegriffe eingegeben werden, reicht dies meist schon aus, um zum gewünschten Produkt zu gelangen.

Auch mit Empfehlung möglich

Shoppen fällt auch dann leichter, wenn es beim Thema Sicherheit nicht mangeln muss. So empfiehlt es sich immer, auch auf Tests zu achten, oder auf Kundenmeinungen. Gut möglich, dass der Nachbar schon an gleicher Stelle bestellt hat. Mit etwas Glück kann dann noch von einer Empfehlung zusätzlich Gebrauch gemacht werden. Fakt ist, mit ein paar Tricks und Kniffen ist es immer möglich, das Beste aus dem Bestellvorgang herauszuholen.a

Excel: Zellbezüge aus einem anderen Tabellenblatt

Wenn Sie einen Wert aus einer anderen Tabelle übernehmen wollen, müssen Sie in Excel Zellbezüge aus einem anderen Tabellenblatt verwenden. Sie können die Verknüpfung über die Eingabezeile manuell eintippen oder mit einigen Klicks zusammenstellen. Darüber hinaus ist es möglich, Zellen zu verknüpfen, die sich nicht nur in einer anderen Tabelle befinden, sondern auch in einer anderen Datei.

Zellbezüge aus einer anderen Tabelle einrichten

Wenn Sie in Excel Zellbezüge aus einem anderen Tabellenblatt einfügen, klicken sie als Erstes die Zielzelle an. In dieser soll später der Wert einer anderen Zelle angezeigt werden, die sich in einer anderen Tabelle befindet.

Tippen Sie auf Ihrer Tastatur ein Gleichheitszeichen („=“). In der Zelle sollte nun der Kursor blinken. Wechseln Sie anschließend über den Tabellenreiter (unten) zum anderen Tabellenblatt. Klicken Sie dort auf die Zelle, aus der Excel den Wert ablesen soll.

Das Programm wechselt automatisch zurück zum ersten Tabellenblatt. Sie sollten nun in der Zielzelle den Wert aus der verknüpften Tabelle sehen.

In Excel Zellbezüge aus einem anderen Tabellenblatt manuell einfügen

Wenn Sie die Zellbezüge lieber manuell eingeben, aktivieren Sie zunächst die Zielzelle. Sie müssen Excel nun sowohl den Namen der anderen Tabelle mitteilen als auch die genaue Zelle definieren.

Beispiel:
=Ursprung!G9

Die Eingabe beginnt mit einem Gleichheitszeichen, um dem Programm zu signalisieren, dass ein Befehl und kein Text folgt. „Ursprung“ ist der Name des Tabellenblatts, aus dem Sie den Wert importieren möchten. Wenn Sie in Excel Zellbezüge aus einem anderen Tabellenblatt nutzen, schließen Sie die Tabellenbezeichnung mit einem Ausrufezeichen ab. Als Nächstes folgt die Bezeichnung der Zelle in der anderen Tabelle.


Wie lassen sich Werte aus anderen Dokumenten verknüpfen?

Manchmal müssen Sie in Excel Zellbezüge aus einem anderen Tabellenblatt verknüpfen, die sich nicht im selben Dokument befinden. Auch das ist möglich. Im Grunde genommen müssen Sie den oben beschriebenen Zellbezug nur um den Namen des Dokuments erweitern. Dieser wird mit eckigen Klammern („[“ bzw. „]“) gekennzeichnet.

Beispiel:
=[Dokument1]Ursprung!G9

Diese Variante benutzen Sie, wenn die andere Mappe mit dem Namen „Dokument1“ geöffnet ist. Wenn das Dokument nicht geöffnet ist, verwenden Sie hingegen den Pfad, unter dem es gespeichert ist.

Beispiel:
=C:\Dateien\Ordnername\[Dokument1]Ursprung!G9

Auch Zellbezüge zu anderen Dokumenten müssen Sie nicht manuell eingeben, sondern Sie können die Zelle mithilfe der Maus verknüpfen. Öffnen Sie dazu beide Dokumente, die Sie benötigen. Klicken Sie die Zielzelle an und tippen Sie ein Gleichheitszeichen in die Zelle. Wechseln Sie dann einfach zum anderen Dokument und klicken Sie dort auf die Zelle, deren Wert Sie benötigen. Drücken Sie auf die Enter-Taste. Prüfen Sie abschließend, ob Excel den richtigen Bezug gesetzt hat – Sie sehen ihn wieder in der Eingabezeile, wenn Sie die Zielzelle aktivieren.

Fazit: In Excel Zellbezüge aus einem anderen Tabellenblatt zu verwenden ist ohne große Umstände möglich. Sie können diese Funktion zum Beispiel nutzen, um Übersichten zu erstellen oder um Werte aus anderen Arbeitsmappen abzufragen, die Sie häufig gleichzeitig benötigen.

Die beste Möglichkeit Excel zu lernen

Excel: Summe berechnen

Die Addition ist eine der häufigsten Rechenarten und kommt sowohl privat als auch geschäftlich täglich zum Einsatz. Excel erleichtert Ihnen das Berechnen einer Summe mithilfe der Summenfunktion. Sie können sowohl konkrete Zahlen als auch Zellbezüge verwenden. Über die AutoSumme können Sie im Handumdrehen ganze Zeilen oder Spalten addieren, wenn sie es denn gelernt haben.

Excel: Summe berechnen mit einfacher Gleichung

Wenn Sie nur wenige Zahlen addieren möchten, können Sie die Gleichung direkt in die Zelle eingeben. Diese Lösung ist unelegant, aber in einfachen Fällen ausreichend. Damit Excel Ihre Gleichung erkennt, müssen Sie ein Gleichheitszeichen davor setzen.

Beispiel:
=10+5

Wenn Sie nach der Eingabe die Enter-Taste betätigen, zeigt Excel automatisch das Ergebnis der Gleichung an – in diesem Beispiel die Zahl 15. Die Gleichung geht jedoch nicht verloren: Wenn Sie die Zelle anklicken, sehen Sie die einzelnen Summanden und können sie bei Bedarf verändern.

Excel: Summe berechnen mit der Summenfunktion

Der beste Weg besteht jedoch darin, eine Summe mithilfe der entsprechenden Funktion zu berechnen. Mit den Zahlen aus dem vorherigen Beispiel ergibt sich folgende Formel:

Beispiel:
=SUMME(10;5)

Die Summanden werden stets durch ein Semikolon getrennt. Sollten Sie bei der Eingabe einen schwerwiegenden Fehler begehen, erhalten Sie eine Fehlermeldung und Excel zeigt kein Ergebnis für diese Zelle an. Häufige Fehlerursachen sind Tippfehler, zum Beispiel die Verwechslung von Komma und Semikolon.

Excel: Summe berechnen mit Zellbezügen

Selbstverständlich können Sie in Excel auch den Wert von zwei oder mehr Zellen addieren, ohne im Voraus den konkreten Wert zu kennen. Dazu geben Sie bei der Summenfunktion keine Zahl an, sondern den entsprechenden Zellbezug.

Beispiel:
=SUMME(A1;C7)

In diesem Beispiel nimmt Excel den Wert aus der Zelle A1 und addiert ihn mit dem Wert der Zelle C7. Wenn eine Zelle leer ist, wird der Wert als Null interpretiert.

Sie können die Zellbezüge manuell eingeben oder mit einem Klick bestimmen. Dazu geben Sie zunächst „=SUMME(“ in die Eingabezeile ein. Anschließend klicken Sie mit der Maus auf die Zelle, die in die Summe einbezogen werden soll.

Excel: Summe berechnen und Funktion kopieren

Wenn Sie die die Funktion mehrmals benötigen, aber nicht jedes Mal eingeben möchten, können Sie die Funktion übertragen. Angenommen, sie haben zwei Spalten und eine dritte Spalte soll für jede Teile die Summe anzeigen. In diesem Fall geben Sie in die erste Zeile der Summenspalte ein:

Beispiel:
=SUMME(A1;B1)

Klicken Sie die Zelle anschließend an und ziehen Sie das kleine Quadrat in der rechten unteren Ecke bis zum Ende der Spalte. Excel sollte die Funktion automatisch auf die übrigen Zeilen übertragen haben. Überprüfen Sie zur Sicherheit, ob alle Zellbezüge nun richtig sind. In der zweiten Zeile sollte nun zum Beispiel „=SUMME(A2;B2)“ stehen, in der dritten Zeile „=SUMME(A3;B3)“ usw.

Excel: Summe berechnen mittels AutoSumme

Das letzte Beispiel können Sie auch mithilfe der AutoSumme bearbeiten. Die AutoSumme addiert automatisch eine Zeile oder Spalte. Klicken Sie in die Zelle unter oder neben der Spalte bzw. Zeile und betätigen Sie die Funktion AutoSumme (in der Registerkarte „Start“) und drücken Sie Enter. Die Rechnung erledigt die Funktion automatisch.

So berechnet man Zellbezüge aus einem anderen Tabellenblatt

Excel lernen

Excel ist ein praktisches Programm für Tabellenkalkulationen.

Das Programm Excel kann nicht zur Erstellung von Tabellen genutzt werden, sondern dient vor allem zur Kalkulation und Berechnung der unterschiedlichsten Daten. Hierbei spielt es keine Rolle, ob das Programm geschäftlich oder für einen privaten Haushaltsplan verwendet wird. Damit die Berechnungen nicht manuell durchgeführt werden müssen, ist das Setzen von Formeln sehr wichtig.

Wie am besten Excel lernen?

Wenn Sie sich mit Excel noch gar nicht auskennen, dann benötigen Sie professionelle Hilfe. Die Frage:“Wie am besten Excel lernen“ stellen sich viele Anfänger. Da das Programm aufgrund der unterschiedlichsten Funktionen und Formel etwas umfangreicher ist, sollten Sie sich auf jeden Fall professionelle Hilfe holen. Wie am besten Excel lernen? Dies kann im Form eines Computerkurses oder einem Excel Online Kurs Workshop erfolgen. Für beide Variationen ist es aber notwendig, dass alle Übungen aktiv am PC ausprobiert und umgesetzt werden. Auch bei Kalkulationsprogrammen heißt es: Learning bei doing.

Wie funktioniert Excel?

Excel besteht aus Arbeitsmappen, in denen Tabellen erstellt werden können. In jeder Tabelle steht eine festgelegte, gleichbleibende Anzahl an Zeilen und Spalten zur Verfügung. Die Höhe und Breite der einzelnen Spalten und Zeilen kann individuell eingestellt werden. Die Spalten sind mit Buchstaben versehen. Die erste Spalte beginnt dementsprechend mit „A“. Die Zeilen sind durchnummeriert und beginnen mit „1“. Aus den Zeilen und Spalten ergeben sich die sogenannten Zellen. In diese Zellen können beliebige Werte eingegeben werden. Jede einzelne Zelle hat eine ganz eindeutige Adresse. Diese setzt sich aus der Zahl der Zeile und den Buchstaben der Spalten zusammen.

Excel kann sehr vielseitig verwendet werden

Wie am besten Excel lernen? Das Programm kann am besten in der Anwendung erlernt werden. Wenn Sie das Programm sicher beherrschen, dann können Sie einiges an Geld und Zeit sparen. Gleichzeitig erhöht Ihr Wissen Ihre Attraktivität auf dem Arbeitsmarkt. Schließlich können Sie mit dem flexiblen Programm die unterschiedlichsten Aufgaben im Büro bewältigen. Bei vielen Berufen ist es sogar so, dass die Beherrschung von Word und Excel vorausgesetzt wird und daher in einer Stellenbeschreibung gar nicht mehr erscheint. Natürlich müssen Sie nicht alle Funktionen bis in das kleinste Detail beherrschen, damit Sie Excel effizient einsetzen können. Empfehlen können wir beispielsweide den Udemy Excel Online Kurs.

Copyright © 2020 Excel Akademie Trier

Theme von Anders Norén↑ ↑